Wenn aus einem Paar eine Familie wird, aus Liebe ein neues Leben entsteht und unsere Welt aus zwei ganz neuen Augen betrachtet wird, dann ist das Grund zur Freude und zum Feiern. Ein kleiner neuer Mensch wird in die Kirche aufgenommen und wird Teil unserer Kultur und unseres Glaubens. Besonders weil die Kleinen ja gar nicht wissen, was um sie rum geschieht, ist es schön, diesen Moment für später festzuhalten und ich freue mich ganz besonders, dass ich die Taufe des kleinen Rico begleiten durfte.

Zum Start waren wir ganz gemütlich bei den Dreien Zuhause und haben in entspannter Atmosphäre noch ein paar Familienfotos im Garten gemacht. Leider war der kleine Mann hier noch ganz schön müde und hat danach erstmal ein Schläfchen gemacht - sein Hollywood-Lächeln hat er sich dann für den restlichen Tag und die Gäste aufgehoben. Die Bilder sind trotzdem wunderschön geworden.

Anschließend haben wir uns dann auf den Weg zur Kirche gemacht, wo Taufpatin, Familie und Freunde schon auf die Ankunft von Rico und seinen Eltern gewartet haben. Bevor es los ging, wurde sich bei traumhaftem Wetter unterhalten, die zahlreichen Kinder tobten auf dem Kirchplatz und schlussendlich trat der Pfarrer heraus. Wie die Tradition es will, erbaten die Eltern die Taufe ihres Kindes und nach Zeichnen des Kreuzes auf die Stirn des Kindes wurde ihm feierlich der Einlass ins das Haus Gottes gewährt.

Der Gottesdienst selbst war dann geprägt von Wünschen und Fürbitten, die dem neuen Kirchenmitglied mit auf den Weg gegeben wurden. Die Mund-Nase-Masken durften beim Verweilen am Platz Gott sei Dank abgenommen werden, sodass auch einige schöne Aufnahmen der Gäste möglich waren. Überraschend ruhig und zufrieden lauschte auch Rico den Worten des Pfarrers - vielleicht war er aber auch nur noch ein wenig müde nach seinem Mittagsschlaf. Schließlich wurden Eltern, Taufpaten und Rico nach vorne zum Taufbecken gebeten, um die heilige Taufe zu empfangen und gesalbt zu werden. Ein schöner Moment, dessen Durchführung leider aber nur mit Masken möglich war.

Nach Erleuchtung der Taufkerze folgten dann noch Worte der Taufpatin und ein gemeinsames Gebet, bevor der offizielle Teil vorüber war. Rico hatte währenddessen Hunger bekommen und nach Beendigung einer kurzen Zwischenmahlzeit war er dann bereit für die Gruppenfotos, er war schließlich der Star des Tages und jeder wollte ein Bild mit ihm. Seine Laune war in Bestform, kein Wunder, er war ja frisch ausgeschlafen und gesättigt und so hatten alle eine Menge Spaß an den gemeinsamen Bildern, allen voran Rico.

Nach dem offiziellen Teil mit Gottesdienst machten Familie und Gäste sich dann also auf den Weg zu einer kleinen Feier in der Nähe. Dort wurde das frisch aufgenommene Kirchenmitglied dann reichlich beschenkt und die Gäste feierten mit reichlich Kuchen und allerlei Leckereien den schönen Anlass. Eine rundum gelungene Taufe, die den Eltern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird und die sie ihrem kleinen Sohn später dank der kleinen Fotoreportage auch zeigen können.

Wenn bei euch also auch ein einmaliges Familienfest ansteht, dann überlegt euch doch, ob ihr mich auch für 1-2 Stunden dabei haben möchtet. Ich mache euch gerne ein Angebot und begleite neben Hochzeiten auch Taufen, Konfirmationen, Geburtstagsfeiern oder Ehejubiläen. Oder falls ihr zu einem solchen Fest eingeladen seid, dann fragt die Eltern oder ausrichtende Personen, ob sie sich statt materiellen Geschenken vielleicht Erinnerungen für die Ewigkeit schenken lassen möchten. Fotos von solch besonderen Momenten sind ein ganz, ganz besonderes Geschenk, statt einem Gegenstand der 2-3 Jahre verwendet wird, schenkt ihr das Allerwichtigste: Erinnerungen, die für immer bleiben! Ich freue mich auf eure Anfrage.