Mich persönlich erfüllt es mit sehr viel Freude, wenn ich ein fertiges Fotoalbum nach Hause geschickt bekomme und es endlich auspacken kann. Die Fotos zu fühlen und fein verpackt als Geschichte anzusehen ist ja das eigentliche Ergebnis meiner Arbeit. Ein "Produkt", das ihr auch nach vielen Jahren aus dem Schrank holt, wenn eure Enkel zu Besuch kommen. Besonders in unserem höchst digitalen Zeitalter: Ein echtes Foto oder Album in den Händen zu halten, löst Erinnerungen und Emotionen aus, die ein Monitor oder Display niemals hervorkitzeln. Daher solltet ihr auf hochwertige und langlebige Qualität achten, damit es auch in 50 Jahren noch so aussieht wie heute. Ich habe die wichtigsten Tipps zum Thema Anbieter und Design für euch zusammengestellt.

Worüber ihr euch Gedanken machen solltet


Vorneweg: Ihr entscheidet, was euer Hochzeitsalbum euch wert ist. Qualität und Haltbarkeit haben einfach ihren Preis. Wenn ihr eine Hochzeitsreportage bei mir gebucht habt,  erhaltet ihr hochwertige, professionelle Fotos, für die ihr auch ein mehr oder weniger großes Budget eingesetzt habt. Ich persönlich fände es sehr schade, wenn diese Bildqualität dann bei billigen Abzügen verloren geht.

Auf den ersten Blick sind günstige Anbieter oft nicht schlechter als preisintensivere Optionen, klar, die Haptik ist natürlich schon ein großer Unterschied, aber günstige Alben sind nicht immer schlecht.


Wo sich die Spreu vom Weizen trennt, ist dann in 10 Jahren: Wenn ihr euer Album dann in die Hand nehmt und durchblättert - wenn die Farben ausgeblichen, die Seiten zerknickt und die einst schönen Fotos nicht mehr mit den farbenfrohen und lebendigen Erinnerungen in eurem Kopf mithalten können. Genau dafür ist euer Album ja gedacht, um die Fotos langfristig in schöner Art und Weise zu präsentieren und die Eindrücke und Erinnerungen mit euren Lieben zu teilen. Und zwar nicht nur nächstes Jahr, sondern auch noch in 10, 20 oder 30 Jahren. Lasst euch also von einer scheinbar günstigen Alternative nicht täuschen.

Meine Lieblings-Hersteller


Wo könnt ihr also qualitativ hochwertige Alben bestellen, die zu eurem Budget passen? Die Liste ist für mich sehr kurz, denn ich möchte euch auch wirklich nur die Anbieter empfehlen, die ich selbst getestet habe und deren Ergebnisse mich überzeugen.


SaalDigital


Hier bestellen zahlreiche Fotografen-Kollegen die Abzüge für ihre Kunden und auch die Fotoalben sind qualitativ zu empfehlen. Ich selbst nutze die Standard-Fotoalben der Größe 28x28 immer für unsere Urlaubsalben.


Vorteile:

  • Gute Qualität zu erschwinglichen Preisen
  • Zahlreiche Cover-Optionen
  • Verschiedene Papieroptionen stehen zur Wahl (Persönlicher Favorit: HighEnd Matt)
  • Wahnsinnig schnelle Produktion & Lieferung
  • "Normale" und Layflat-Optionen (dazu später mehr)


Nachteile:

  • Die eigens angebotene Design-Software ist (aus Fotografensicht) grauenhaft - probiert es aber einmal aus, vielleicht kommt ihr damit klar
  • Grauenhafter Bestellprozess wenn man externe Designtools nutzt (dazu später mehr)
  • Qualität, Haptik und Präsentation ist nicht vergleichbar mit Premium-Anbietern

QTAlbums


Mein persönlicher Favorit und für mich der beste Albenhersteller, bei dem ich bisher bestellt habe. All die schönen Bilder, die ihr in diesem Blogpost seht, wurden mit von QTAlbums zur Verfügung gestellt, ihr seht also schon hier mit wie viel Liebe und Verständnis für die Kunst bei dieser Firma gearbeitet wird.


Vorteile:

  • Eine kleine, mit Herz geführte Buchbinderei aus dem Herzen Europas
  • 25 Jahre Garantie auf Papier und Printprozess (Farbechtheit etc.)
  • 10 Jahre Garantie auf alle anderen verarbeiteten Materialien
  • Qualitativ sehr hochwertige Alben mit toller Verarbeitung, besondere Materialien
  • Einstiegspreis-Varianten und teurere Modelle (die jeden Cent wert sind!)
  • "Normale" und Layflat-Optionen
  • Spende an Books for Africa mit jeder Bestellung
  • Nachhaltige Versandverpackung mit Verzicht auf Plastik
  • Zum Teil handgefertigt, jedes Album ist ein Unikat


Nachteile:

  • Kein Verkauf an Endkunden, ihr könnt hier nur über mich (oder andere Fotografen) bestellen
  • Zumindest auf den ersten Blick teurer als viele bekannte Anbieter
  • Längere Lieferzeiten (da wie oben genannt zum Teil handgefertigt)
  • Versandgebühren

Die wichtigsten Tipps für das Design


Ich erlebe es so oft und ich glaube jeder kennt es von sich selbst: Man nimmt sich monatelang vor ein Album vom letzten Urlaub zu gestalten oder zu bestellen und am Ende kommt man doch nie dazu. Genauso geht es auch vielen Paaren mit dem Hochzeitsalbum. Ich erwähne schon bei meinem Kennenlernen-Gespräch oft, dass ihr euer Album auch direkt dazu buchen könnt und es im Paket mit der Reportage sogar vergünstigt erhaltet. Die Reaktion ist aber meistens "Danke, das ist toll, aber wir möchten es selbst gestalten".


Verstehe ich total, geht mir ja genauso, denn es ist einfach etwas total Persönliches! Schon öfter kam die Braut dann aber einige Monate nach der Hochzeit doch zu mir und ließ sich ein Album gestalten. Vor den wichtigsten Tipps hier also eine Übersicht, was ich euch auf diesem Gebiet anbieten kann:


Mein Angebot


Ich LIEBE es Fotoalben zu gestalten und ehrlich gesagt würde ich mir noch mehr Aufträge in diese Richtung wünschen. Dabei richte ich mich ganz nach euch und wir können über alle Optionen sprechen. Ich schnüre euch gerne ein individuelles Paket, das ihr aus den folgenden Bausteinen nach Lust und Laune zusammenstellen könnt, natürlich auch nur einzeln:

  • Bildauswahl
  • Bildbearbeitung in einem einheitlichen Stil (auch für JPEGs & Handyfotos möglich)
  • Album-Design (inkl. digitaler Vorab-Ansicht und 2 Korrekturschleifen)
  • Album-Bestellung bei SaalDigital oder QTAlbums

“Lasst mich euer nächstes Fotoalbum für euch gestalten, ganz egal ob vom letzten Urlaub, einem Familienfest oder eurer Hochzeit!”


Bildauswahl


Der nächste Satz ist für manche von euch jetzt ganz, ganz schwierig zu hören, aber da müsst ihr durch. Seid ihr bereit? Okay, puh, also:

Nicht jedes Foto kann es ins Album schaffen.


Lasst das erstmal sacken. Und dann blickt der Wahrheit ins Auge - gerade in Zeiten von Handyfotos, sind 50 - 200 Bilder pro Urlaubstag schnell geschossen und bei einer Hochzeitsreportage erhaltet ihr (je nach Länge) zwischen 200 und 700 Bildern von mir. Die passen nicht alle ins Album und selbst wenn, würdet ihr das auch gar nicht wollen. Also sucht euch die 50-80 absoluten Highlights aus, Bilder die wirklich besonders schön sind oder die ihr mit einer besonderen Erinnerung verbindet.


Bildbearbeitung - einheitlicher Bildstil


Wir sind es alle gewohnt mit Instagram-Filtern etc. zu hantieren. Auch als Fotograf macht man im Prinzip bei der Bildbearbeitung nichts anderes, denn viele von uns arbeiten mit sogenannten Presets (gespeicherte Vorlagen unserer "Signature"-Einstellungen). Der Unterschied ist nur, dass ihr es auf Insta oder in anderen Apps tut und nur eine begrenzte Zahl an Einstellungen vornehmen könnt, während wir mit Profi-Software wie Lightroom und Photoshop arbeiten und bei RAW-Bildern eben (fast) alles nachträglich anpassen können.


Also die Betonung liegt wirklich auf FAST. Ein technisch komplett falsch aufgenommenes und verunstaltetes Foto können wir leider auch nicht wieder hinbiegen. Fotografen investieren Jahre in die Entwicklung ihres eigenen Bildstils - auch ich entwickle mich hier immer noch weiter und verfeinere meine persönliche Handschrift. Das geht also auch nicht von heute auf morgen und diese Illusion muss ich euch an dieser Stelle nehmen.


Was aber für euer Fotoalbum schon einmal hilft, ist sich auf euren Lieblingsfilter zu beschränken und wirklich jedes Bild mit dem gleichen (oder einem sehr ähnlichen) Filter zu bearbeiten. Wenn ihr hier nicht weiter kommt, dann übernehme ich das auch sehr gerne für euch. :)


Gestaltungs-Software


Ich habe viele, viele, viele, vieeeeeele verschiedene Tools ausprobiert und war nie glücklich. Nach langem Suchen bin ich dann auf SmartAlbums von Pixellu gestoßen und kann aktuell sagen: Nie mehr etwas anderes! Ja, die Software kostet Geld, aber sie ist jeden einzelnen Cent wert. Was ich mir dadurch schon an Zeit und Nerven gespart habe lässt sich gar nicht dagegen aufrechnen. Wollt ihr wissen, wie lange ich dank SmartAlbums für die eigentliche Gestaltung des gesamten Fotoalbums brauche?


2 Stunden. (Überraschte Gesichter, ah- und oh-Laute hier einfügen.)


Vorausgesetzt Bildauswahl und Bearbeitung sind fertig erledigt, ich spreche vom tatsächlichen gestalterischen Prozess in der Software. 2 Stunden - früher saß ich wochen-, ja monatelang an einem Album und am Ende war es nur noch eine Qual das Design endlich fertig zu bekommen. Das hat dank SmartAlbums nun ein Ende und man kann sich künstlerisch darin so einfach ausleben.


Design


Weniger ist mehr. So viel mehr. Eure Fotos sollen für sich wirken, verabschiedet euch also von Hintergrundfarben, irgendwelchen Blätterelementen oder sonstigem Schnickschnack.


Bitte verabschiedet euch auch ein wenig von dem "Timeline-Gedanken" - soll heißen, die Fotos müssen nicht immer exakt in der Reihenfolge ins Album, in der sie aufgenommen wurden. Wenn ich ein Album gestalte, dann müssen die Bilder, die auf die gleiche Seite kommen in erster Linie von Farbe und Stimmung zusammenpassen, es ist mir dabei egal, ob sie alle am gleichen Ort oder zu ähnlicher Uhrzeit entstanden sind.


Natürlich versuche ich zum Beispiel bei einer Rundreise auch, die Bilder aus den verschiedenen Orten nicht zu mischen: Bei 15 Bildern aus Monaco beispielsweise, sind sicherlich 5 Stück dabei, auf denen Meer, Wasser oder maritime Töne vorherrschen, bei 5 anderen ist vielleicht mehr grün im Bild und wieder 5 andere sind eher warm mit schönen Häuserfassaden oder ähnlichem.


Wichtigster Tipp: Entscheidet euch für Größe, Format, Anbieter und Optionen BEVOR ihr mit dem Design anfangt! Wenn ihr zum Beispiel ein Layflat-Album wählt (das Album kann ganz flach geöffnet werden, es verschwinden keine Bildinhalte in der Mitte), dann könnt ihr Fotos über die Buchmitte platzieren. Designed ihr aber Layflat und bestellt dann ein Non-Layflat Album, dann wird das nicht funktioniert und ihr werdet mit dem Ergebnis unglücklich sein.

“Ein optisch harmonisches Album entsteht durch das bewusste Platzieren und Kombinieren von farblich ähnlichen Bildern auf einer Seite.”


Fazit


Wie immer gibt es beim Fotoalbum, egal über für Reisen oder Hochzeiten kein richtig oder falsch. Es gibt auch nicht "das perfekte Album". Für mich persönlich sind die Alben von QTAlbums aber eben sehr nahe an perfekt und ich kann euch wirklich nur ans Herz legen, euch für diese Qualität zu entscheiden. Wenn ihr einmal ein Album dort bestellt habt, es sorgfältig auspackt und dann die Haptik, den Geruch und das Gefühl wahrnehmt, dann wollt ihr nie mehr etwas anderes.


Nehmt euch meine Tipps zu Herzen und probiert es einfach einmal aus, ich selbst habe durch die Tools und Tricks meine Liebe für die Gestaltung von Fotoalben erst wieder neu entdeckt, nachdem das Thema bei mir früher wirklich viel Frust verursacht und Nerven gekostet hat.


Billig ist nicht immer schlecht und teuer ist nicht immer gut. Qualität hat aber ihren Preis und wichtig ist, dass diese zu dem bezahlten Preis passt. Ich kann es nur nochmal betonen, wer für eine Hochzeitsreportage 1.500 Euro aufwärts ausgibt und seine Fotos dann bei dm am Automaten ausdrucken lässt, der hätte sich das Geld auch sparen können.

Meistens leidet am Ende dann auch noch der Ruf des Fotografen unter schlechten Abzügen und mieser Albumqualität, denn das wenig zufriedenstellend Ergebnis wird oft auf die Arbeit des Fotografen zurückgeführt, obwohl der nun wirklich am wenigsten für die schlecht gewählte Printqualität kann. Bitte tut mir das nicht an! In meiner Pic-Time Galerie, über die ihr die Fotos erhaltet, könnt ihr direkt Abzüge und andere Fotoprodukte bestellen, worauf wartet ihr also?


Ich verabschiede mich also dementsprechend mit einem bekannten, aber heute mal in anderem Kontext genannten Sprichtwort:


Think before you Print!





Vielen Dank an QTAlbums für die bereitgestellten Produktfotos. Image Credits: QTAlbums